Prof. Dr. Christine Winter

  • Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie (IVB Berlin) mit Weiterbildung in Rational-Emotiver Verhaltenstherapie (DIREKT – The Albert Ellis Institute, New York) und Acceptance Commitment Therapie nach S.C. Hayes (AWP Berlin)
  • Studium der Humanmedizin an den Universitäten Göttingen und Heidelberg sowie in Houston, Boston und Baltimore, USA
  • Studium der Psychologie und Politikwissenschaften an der University of Oxford, England

Über mich

Ich bin Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Ich habe viele Jahre klinisch an Universitätskliniken gearbeitet und mich wissenschaftlich mit der Entwicklung von psychischen Erkrankungen und den Möglichkeiten individualisierter Behandlung beschäftigt.

In meiner klinischen Arbeit habe ich gelernt, die Anzeichen einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung zu erkennen und sie von psychischem Unwohlsein zu unterscheiden. Psychisches Unwohlsein kann sich zur Krankheit entwickeln oder es kann  Ausdruck der Überforderung in einer aktuellen Lebenssituation sein.

Ich habe gelernt, den unterschiedlichen Ausdrucksformen psychischen Unwohlseins und psychischer Erkrankung leitliniengerecht therapeutisch zu begegnen.

Auf Grundlage meines Wissens über die Entwicklungsbedingungen psychischer Erkrankungen vermittele ich wirksame präventive Strategien. Mein fachliches und interdisziplinäres Netzwerk stellt eine umfassende Versorgung auf höchstem Niveau sicher.

Berufliche Stationen

  • Universitätsprofessorin an der Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, TU Dresden und Wissenschaftlerin an der Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Leitung des Zentrums für translationale Neuromodulation und des Fachbereichs Molekulare und Experimentelle Psychiatrie an der Klinik für Psychiatrie, Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Funktionsoberärztin an den Kliniken für Psychiatrie, Charité Universitätsmedizin Berlin und Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, TU Dresden
  • Assistenzärztin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Kliniken für Neurologie und Psychiatrie, Charité Universitätsmedizin Berlin

Netzwerke

Netzwerke Ich kooperiere mit regionalen und überregionalen Schwerpunkt- und Maximalversorgungskrankenhäusern, mit niedergelassenen fachärztlichen Kollegen und Psychotherapeuten mit komplementären Ansätzen. Dadurch kann ich Ihnen bedarfsorientiert eine individuelle und übergreifende Versorgung anbieten.

Ich bin in fachspezifischen Gesellschaften (DGPPN, DGBP) und wissenschaftlichen nationalen und internationalen Verbünden zur Erforschung psychischer Erkrankungen und deren Behandlung (BMBF Forschungsnetz für psychische Erkrankungen, DFG Sonderforschungsbereich, DFG Klinische Forschergruppe, EraNet Neuron Verbundprojekte) aktiv. Dadurch kann ich meine Behandlungsansätze stets vor dem Hintergrund aktueller Erkenntnisse reflektieren.

Publikationen

Meyerolbersleben, L., Winter, C. & Bernhardt, N. Dissociaon of wanng and liking in the sucrose preference test in dopamine transporter overexpressing rats. Behav Brain Res. 2020;378:112244.

Heinz, A., Kiefer, F., Smolka, M.N., Endrass, T., Beste, C., Beck, A., Liu, S., Genauck, A., Romund, L., Banaschewski, T., Bermpohl, F., Deserno, L., Dolan, R.J., Durstewitz, D., Ebner-Priemer, U., Flor, H., Hansson, A.C., Heim, C., Hermann, D., Kiebel, S., Kirsch, P., Kirschbaum, C., Koppe, G., Marxen, M., Meyer-Lindenberg, A., Nagel, W.E., Noori, H.R., Pilhatsch, M., Priller, J., Rietschel, M., Romanczuk-Seiferth, N., Schlagenhauf, F., Sommer, W.H., Stallkamp, J., Ströhle, A., Stock, A.K., Winterer, G., Winter, C., Walter, H., Wi, S., Vollstädt-Klein, S., Rapp, M.A., Tost, H., Spanagel, R. Addicon Research Consorum: Losing and regaining control over drug intake (ReCoDe)-From trajectories to mechanisms and intervenons. Addict Biol. 2020;25(2):e12866.

Hadar, R., Winter, R., Edemann-Callesen, H., Wieske, F., Habelt, B., Khadka, N., Felgel, V., Barroeta Hlusicka, E., Reis, J., Tatarau, C.A., Funke, K., Fritsch, B., Bernhardt, N., Bikson, M., Nitsche, M.A., Winter, C.  Prevention of schizophrenia deficits via non-invasive adolescent frontal cortex stimulation in rats . Mol. Psychiatr. 2020; 25(4):896-905

Hadar, R., Edemann-Callesen, H., Hlusicka, E.B., Wieske, F., Vogel, M., Günther, L., Vollmayr, B., Hellweg, R., Heinz, A.,
Garthe, A. & Winter, C. Recurrent stress across life may improve cognitive performance in individual rats, suggesng the inducon of resilience. Transl Psychiatry. 2019;9(1):185.

Teichert, M., Isstas, M., Liebmann, L., Hübner, C.A., Wieske, F., Winter, C., Lehmann, K. & Bolz, J. Visual deprivation independent of ocular dominance induced by cross-modal plascity. PLoS ONE. 2019;14(3):e0213616.

Balog, J., Hintz, F., Isstas, M., Teichert, M., Winter, C. & Lehmann, K. Social hierarchy regulates ocular dominance plascity in adult male mice. Brain Struct Funct. 2019;224(9):3183-3199.